Aromatherapie Heilpraxis Köln

Aromatherapie

in der Heilpraxis für Frauen in Köln

Die klassische Aromatherapie beruht ganz auf den Kräften naturreiner ätherischer Öle. Auf der Basis von Wissen und Erfahrung entfalten die kostbaren Essenzen ihre positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele.

Es wird in der Aromatherapie unterschieden zwischen zweierlei Dosierung der ätherischen Öle:

  • Zum einen können sie gering dosiert entscheidend zum Wohlbefinden beitragen und eine Art „Wellness-Effekt“ hervorrufen
  • Zum anderen ist es jedoch auch möglich mittels einer höheren Dosierung der Öle einen therapeutischen Effekt zu erzielen.
  • So wende ich ätherische Öle bei akuten oder auch chronischen Stresszuständen an (wie beispielsweise Überreizung mit Schlafproblemen oder sogar unterstützend bei Burn-Out).
  • Auch in der Schmerztherapie haben sich ätherische Öle bewährt.
  • Während der Schwangerschaft kann beispielsweise die anfängliche Übelkeit gezielt mittels Aromatherapie (in Form von individuell angefertigten Riechfläschchen oder Körperölen) gelindert werden.
    Auch Ängste, Unwohlsein und Schlafprobleme in dieser Lebensphase können hiermit auf sehr angenehme und nicht invasive Weise unterstützt werden.

In meiner Praxis kommen diese Öle auch in Form von individueller Raumbeduftung für die jeweilige Patientin bzw. Behandlung zum Einsatz. Ich wende die Öle aber auch als Hydrolate an, die ich ganz individuell mische und meinen Patientinnen für ihren Alltag mitgebe. Diese Hydrolate können dann eigenständig bei Bedarf angewendet werden.

Es ist aber auch möglich Körperöle zu mischen und diese über die Haut in den Organismus einzubringen und somit sowohl einen „Wohlfühl-“ als auch einen Therapieeffekt zu erzielen.

Unterstützung der Seele mit ätherischen Ölen

Neben dem wohltuenden Duft der Öle der oft schon als sehr angenehm empfunden wird, kann aber auch die Seele unterstützt werden. Indikationen können beispielsweise Ängste oder ständiges Grübeln sein. Hier kann oft schnell und effektiv Beruhigung stattfinden.

Auch in Trauerprozessen leisten ätherische Öle gute Dienste. Wenn ein geliebter Mensch mit – oder auch ohne „Vorbereitung“ – verstirbt, können die Öle unterstützend beim Prozess des Loslassens und aber auch des „Nach-vorne-Schauens“ helfen.

In meiner Arbeit kombiniere ich hier eine Gesprächstherapie mit der Anwendung von Ölen und nach Bedarf auch mit Akupunktur.

Häufige Fragen rund um die Aromatherapie

Ja, Aromatherapie ist eine hervorragende, schonende Behandlung, die mit wenigen Ausnahmen auch für Schwangere angewandt werden kann. Da bestimmte Öle beispielsweise Wehen auslösen können, werden die entsprechende Aromen in der Behandlung vor der Geburt ausgelassen. Sie können allerdings im Rahmen der Geburtsvorbereitung oder der Geburt gezielt eingesetzt werden. Dies wird im Rahmen der Behandlung mit den Patientinnen detailliert abgestimmt.

Ja und nein: Es gibt bestimmte Düfte, die für eine gezielte Behandlung notwendig sind oder genutzt werden sollen. Allerdings werden die Düfte mit Ihnen abgestimmt, so dass beispielsweise als unangenehm empfundene Düfte nicht eingesetzt werden bzw. Alternativen ausgewählt werden können.

Entweder werden Einzelöle eingesetzt oder spezielle Mischungen zusammengestellt. Für Körperöle werden zudem Grundöle oder Wasser-Öl-Mischungen (so genannte Hydrosole) eingesetzt, um beispielsweise einen Duft in  Sprühfläschchen abzufüllen.

Ja, es kann in seltenen Fällen zu einer Erstverschlimmerung kommen. Auch können Düfte Übelkeit hervorrufen oder allergische Reaktionen erzeugen. Daher sollten Sie im Fall von Nebenwirkungen umgehend Kontakt aufnehmen. 

Ja, es werden ausschließlich biologische, zertifizierte Öle ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe des Herstellers Primavera eingesetzt.

Ja, allerdings nur unter therapeutischer Anwendung, da die entsprechende Dosierung stimmen und abgestimmt sein muss.

Bestimmte ätherische Öle dürfen auf keinen Fall in die Nähe von Säuglingen gelangen. Sollten Sie gerade Mutter geworden sein, so können für entsprechende Indikationen alternative Öle genutzt werden. Bitte stimmen Sie sich hierzu vor der Behandlung mit mir ab.

 

Ja, fast jedes Öl kann auch zur Raumbeduftung genutzt werden. Einige Öle wie z.B. harzige Öle eignen sich hierfür nicht, da diese zu dickflüssig sind oder bei einer Nutzung als Raumduft Kopfschmerzen verursachen können.

Sind Sie auf der Suche nach einer Aromatherapie-Behandlung in Köln?

Arrow-up