Monatsarchiv für September 2008

NEU: Lichttherapie…

Ab Oktober biete ich Ihnen in meiner Praxis einen neue Möglichkeit der Behandlung: Die Lichttherapie!

Wenn Sie unter depressiven Verstimmungen in der dunklen Jahreszeit (SAD = saisonal abhängige Depression) oder einfach nur unter verstärkter Müdigkeit, Abgeschlagenheit oder Antriebslosigkeit in Herbst und Winter leiden, kann mit der Lichttherapie Abhilfe geschaffen werden. Außerdem stärkt vermehrter Lichteinfluss das Immunsystem, was gerade jetzt in der Erkältungszeit von großer Bedeutung ist.

Gerade in unseren Breitengraden kommen unser Körper und unsere Seele oft zu kurz wenn es um den Lichtbedarf geht. Dabei ist gerade dies so ungemein wichtig und unabkömmlich für ein gesundes Immunsystem, gesunde Knochen, gute Stimmung und vor allem das Wohlbefinden.

Entspannen Sie und genießen Sie das wohltuende Licht

Die Therapiesitzungen sind 15-30 Minuten lang. Sie sitzen ca. 20-30 cm von dem Lichttherapiegerät entfernt und können mit einer Zeitschrift oder einem Buch vor dem 10.000-Lux-Gerät lesen und entspannen. Dabei sollten die Augen weitestgehend geöffnet bleiben um das Licht über die Netzhaut des Auges aufnehmen zu können. Sie müssen jedoch nicht die gesamte Zeit die Augen geöffnet halten; auch einfach mal die Augen schließen, bei Musik träumen und entspannen kann das Licht wirken lassen. Außerdem ist diese Zeit am Tag ein ganz besonderer Luxus, um es sich entspannt so richtig gut gehen zu lassen!

Haben Sie Fragen oder einen Terminwunsch? Kontaktieren Sie mich einfach!

Depressive Verstimmungen…

Wenn die Tage wieder kürzer und dunkler werden, kann es in dieser Jahreszeit schnell zu depressiven Verstimmungszuständen oder unerklärlicher Traurigkeit kommen.

Hier kann, besonders in den leichten Anfangsphasen einer solchen Verstimmung, gut mit der Akupunktur und Gesprächen behandelt werden. Auch wenn Sie jedes Jahr um dieselbe Zeit unter Verstimmungen, Antriebslosigkeit, Müdigkeit oder Traurigkeit leiden kann dem wirkungsvoll vorgebeugt werden.

Ausgleich und Harmonie durch die Ohrakupunktur

Es werden bei der Ohrakupunktur so genannte Ohrsamen oder auch Dauernadeln mit einem kleinen Pflaster auf die Ohrmuschel geklebt und somit verschiedene Punkte gegen depressive Verstimmungen stimuliert.
Sie können den Druck der Ohrsamen selbst bestimmen und über den Tag immer mal wieder die Punkte durch Druck stimulieren.
Eine besonders effektive Ergänzung zur Akupunkturtherapie ist die Einnahme von Johanniskraut oder ähnlichen stimmungsaufhellenden Phytotherapeutika.

Besonderer Therapieerfolg kann auch mit der Lichttherapie erzielt werden. Lesen Sie hierzu auch den Artikel über die Lichttherapie. Auch eine zeitgleiche Kombination mit der Ohrakupunktur ist möglich.

Sollten Sie Fragen hierzu oder einen Terminwunsch haben, so sprechen Sie mich gerne an!

Herbst ist Erkältungszeit…

Besonders im Herbst wenn es wieder kälter wird, muss das Immunsystem des Menschen sich erst an die kühleren Temperaturen und die kürzeren Tage mit viel Dunkelheit gewöhnen.
Hier kommt es häufig zu leichten Erkältungen oder sogar zu grippalen Infekten. Dem kann jedoch effektiv vorgebeugt werden mit regelmäßigen Fußreflexzonentherapien oder Akupunktursitzungen. So wird der Körper angeregt, sich selbst zu helfen und die natürliche Abwehr wird gefördert.

Helfen Sie Ihrem Körper sich selbst zu helfen

Besonders effektvoll ist hier auch die Lichttherapie. Sie sitzen vor einer besonderen Lichtquelle (10.000 Lux)  und können beim Lesen entspannen und tanken so das für das Immunsystem so wertvolle Licht. So stärken Sie Ihr Immunsystem effektiv und es kommt seltener zu Infekten.

Ist es jedoch bereits zu einer Erkältung bzw. grippalem Infekt gekommen, kann mit Hilfe der Akupunktur sowie der Fußreflexzonentherapie häufig schnelle Besserung erzielt werden.

Ratsam ist hier eine Unterstützung mit frischem Ingwertee und einem pflanzlichen Komplexmittel. So sind Sie schnell wieder gesund, fühlen sich gut und können den Herbst so richtig genießen!

Sollten Sie Fragen hierzu oder einen Terminwunsch haben, so kontaktieren Sie mich gerne!

Heilpraktikerzusatzversicherung…

Aufgrund der hohen Nachfrage hier einige Informationen zu Heilpraktikerzusatzversicherungen:

Gesetzlich Versicherte haben die Möglichkeit, eine so genannte Heilpraktikerzusatzversicherung abzuschließen. Sie zahlen dann (privat) einen geringen Betrag (oft nicht mehr als 15 Euro) mehr im Monat und haben so eine meist 100 %ige Abdeckung von Heilpraktikerleistungen und naturheilkundlichen Medikamenten.
Erkundigen Sie sich hierzu auch auf der Homepage: www.gutguenstigversichert.de

Für Privatversicherte ist wissenswert, dass sie sich, bevor sie eine Behandlung beim Heilpraktiker beginnen, bei Ihrer privaten Versicherung vergewissern, dass Heilpraktikerleistungen in Ihrem Vertrag vorgesehen sind. Nur so können auch die Kosten der Liquidation von den privaten Kassen erstattet werden.

Falls Sie hierzu Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne!